Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

PD Dr. Mirko Wischke - Liste der Veröffentlichungen

PD Dr. phil. Mirko Wischke
Mwischke@t-online.de

Bücher

  1. Kritik der Ethik des Gehorsams. Zum Problem der Moral bei Theodor W. Adorno, Frankfurt/M. 1993
  2. Die Geburt der Ethik. Schopenhauer, Nietzsche und Adorno, Berlin 1994.
  3. Die Schwäche der Schrift. Zur philosophischen Hermeneutik Hans-Georg Gadamers, Weimar·Köln 2001.

Editionen

  1. Impuls und Negativität. Ethik und Ästhetik bei Adorno, mit Gerhard Schweppenhäuser herausgegeben, Hamburg 1995.
  2. Gadamer verstehen · Understanding Gadamer, zusammen mit Michael Hofer herausgegeben, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2003.
  3. 1. Jahresband des Deutschsprachigen Forschungszentrums für Philosophie an der Palacky Universität, Olomouc: Nakladatelství 2005.
  4. Ist alles erlaubt? Ethische Werte in der pluralen Gesellschaft, mit Markus Szedlazek und Jan Navratil in Deutsch und Tschechisch herausgegeben, Nakladatelství Olomouc 2006.
  5. Recht ohne Gerechtigkeit? Hegel und die Grundlagen des Rechtsstaates, mit Andrzej Przylebski herausgegeben, Königshausen & Neumann Würzburg 2010.
  6. Freiheit ohne Recht? Zur Metamorphose von Politik und Recht, erschienen in der Reihe: „Rechtsphilosophische Schriften. Untersuchungen zur Rechtswissenschaft, Philosophie und Politik“, hrsg. v. St. Schmid, K. Seelmann u. , U. Steinvorth, Frankfurt/M. P. Lang Verlag 2012.
  7. Öffentlichkeit und Demokratie in der Metamorphose, mit Peter Nitschke herausgegeben, in der Reihe „Aktuelle Probleme moderner Gesellschaften. Contemporary Problems of modern Societies“, Frankfurt/M. P. Lang Verlag 2013.

Beiträge in Büchern und Sammelbänden

  1. Birgt die Struktur der Moral eine gelingende Weise von gesellschaftlicher Organisation in sich? Kritische Bemerkungen zum Verhältnis von Moralphilosophie und Sozialutopie am Beispiel von Theodor W. Adorno. In: XVI. Deutscher Kongreß für Philosophie, Neue Realitäten - Herausforderungen für die Philosophie. Sektionsbeiträge, hrsg. von der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland e. V., Berlin 1993, Bd. 1, S. 321-328.
  2. Eine negative gewendete Ethik des richtigen Lebens? In: Impuls und Negativität. Ethik und Ästhetik bei Adorno, mit Gerhard Schweppenhäuser herausgegeben, Hamburg 1995, S. 29-43.
  3. Der Imperativ des Egoismus. Zum Widerstreit des sozialphilosophischen mit dem willensmetaphysischen Begriff des Anderen in der Mitleidsethik Arthur Schopenhauers. In: Th. Greithlein u. H. Leitner (Hrsg.), Inmitten der Zeit. Festschrift für Manfred Riedel, Würzburg 1995, S. 219-230.
  4. Authentizität versus Gemeinsinn? In: Andreas Luckner (Hrsg.), Dissens und Freiheit - Kolloquium Politische Philosophie (= Leipziger Schriften zur Philosophie 2), Leipziger Universitätsverlag 1995, S. 113-128.
  5. Verstehen als "Andersverstehen"? In: Rainer Born u. Otto Neumaier (Hg.), Philosophie - Wissenschaft - Wirtschaft. Akten des VI. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Wien 2001, S. 467-472.
  6. Jenseits der Grenzen möglichen Handelns. Zu den Parallelen in H. Plessners Anthropologie des Lachens und den Impulsen ethischen Handelns bei Th. W. Adorno. Russische Übersetzung in: Über die Natur des Lachens, Akten des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für humanistische Tradition in Odessa (Ukraine) 2002, S. 49-56.
  7. Ist es notwendig, die Vergangenheit zu verstehen? Über Anspruch und Sinn geschichtsphilosophischer Betrachtungen. In: Andreas Urs Sommer, Matthias Müller u. Volker Depkat (Hg.), Wozu Geschichte(n)? Geschichtswissenschaft und Geschichtsphilosophie im Widerstreit, Stuttgart 2004, S. 31-47.
  8. Neues Europa (La nueva Europa). Spanische Übersetzung in: Diálogo Politico. Publicación trimestral de la Konrad-Adenauer-Stiftung A.C. 21. Jg. (2004), Heft 4, S. 93-105.
  9. Die Rückkehr der antiken Moralphilosophie in der Bioethik. In spanischer Übersetzung (El retorno de la antigua filosofia moral en la bioetica) in: Revista de Filosofia de la Universidad de Costa Rica, Numero 105 (Vol. XLII) Enero-Abril 2004, S. 119-123.
  10. Hegels Rechtsphilosophie und ihre Reaktualisierungspotentiale. In: 1. Jahresband des Deutschsprachigen Forschungszentrums für Philosophie, Olomouc 2005, S. 28-39.
  11. Die Grundsätze der Moral und die Leblosigkeit ihrer Begriffe: Über erkenntnistheoretische Aspekte der Religionskritik in Hegels frühen Schriften. In: Hegel-Jahrbuch, Dritter Teil: Glauben und Wissen, Berlin 2005, S. 84-89. In ukrainischer Übersetzung in: Doxa, hrsg. von der Nationalen Universität Odessa Nr. 12 (2008), S. 460-468.
  12. Was Sprache gewinnt. Adorno über Ethik, Begriffe und Rhetorik. In: 1. Jahresband des Deutschsprachigen Forschungszentrums für Philosophie, Olomouc 2005, S. 224-235.
  13. Hans-Georg Gadamer und die Phänomenologie der Traditionsaneignung, in: Helmut Vetter & Matthias Flatscher (Hg.), Hermeneutische Phänomenologie – phänomenologische Hermeneutik. Reihe der Österreichischen Gesellschaft für Phänomenologie Bd. 10., Frankfurt/M. 2005, S. 210-221.
  14. Ungleiches gleich zu machen. Über den Zusammenhang von Tausch und Sprache bei Adorno. In: Georg Mein & Franziska Schössler (Hg.), Tauschprozesse, Transcript. Verlag für Kommunikation, Kultur und soziale Praxis, Bielefeld 2005, ISBN 389942-283X, S. 107-129.
  15. Die Institutionen der Freiheit und die Sprache der Politik. Kroatische Übersetzung in: Pavo Barisic (Hg.), Demokratie und Ethik, Zagreb 2005, S. 111-124.
  16. Sprache und Wahrheit. Zum Verhältnis von Rhetorik und Philosophie bei Hans-Georg Gadamer. Spanische Übersetzung in: Hans-Georg Gadamer: El Logos de la era Hermeneutica, Revista Endoxa Nr. 20 (Madrid 2005), S. 357-378.
  17. Die Schwäche der Schrift. Adorno über Sprache und die Fiktion der vollständigen Darlegung von Gedanken. In: Blickwechsel. XI. Lateinamerikanischer Germanistenkongress (ALEG) 2003, Akten: Band 2, Sao Paulo 2005, S. 300-305.
  18. Was ist es wert zu wissen? Friedrich Nietzsche, Max Weber und Jürgen Habermas über die Frage nach dem Wissenswerten. In: Transferqualität. Hrsg. von Gerd Antos und Tilo Weber (= Reihe Transferwissenschaften, Band 5). Frankfurt, M.: Peter-Lang-Verlag 2005, S. 93-112.
  19. Ist es notwendig die Vergangenheit zu verstehen? (Es necesario comprender el pasado?) In spanischer Übersetzung: Manuel Cruz und Daniel Brauer (Hg.), La Compensión del Pasado. Escritos sobre filosofia de la historia, Barcelona: Herder 2005, S. 163-186.
  20. Zur Phänomenologie des Kunstwerks bei Hans-Georg Gadamer. In: Andrzej Przylebski (Hg.), Das Erbe Gadamers, Reihe DIA-LOGOS. Schriften zu Philosophie und Sozialwissenschaften Bd. 8, hrsg. v. Tadeusz Buksinski und Piotr W. Juchacz, Frankfurt, M.: Lang 2006, ISBN 3631-551959, S. 137-154.
  21. Werte in der pluralistischen Gesellschaft oder ‚Wenn es keinen Gott gibt, ist alles erlaubt’, in: Mirko Wischke, Markus Sedlaczek und Jan Navrátil (Hg.), Ist alles erlaubt? Ethische Werte in der pluralen Gesellschaft, Nakladatelství Olomouc 2006, S. 31-42.
  22. Macht und Ohnmacht der Sprache. Rosenzweig über die Differenz von Schriftlichkeit und Mündlichkeit. In: Franz Rosenkranz „neues Denken“, hrsg. v. Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Bd. II Erfahrene Offenbarung – in theologos, Freiburg/München 2006, S. 871-881.
  23. Werte in der pluralistischen Gesellschaft oder ‚Wenn es keinen Gott gibt, ist alles erlaubt’, tschechische Übersetzung von Lukás Motycka in: Mirko Wischke, Markus Sedlaczek und Jan Navrátil (Hg.), Ist alles erlaubt? Ethische Werte in der pluralen Gesellschaft, Nakladatelství Olomouc 2006, S. 118-127.
  24. Im Schatten der Begriffe. Wittgenstein und Hegel über Sprache und Erfahrung. In: Jesús Padilla-Gálvez (Hg.), Idealismus und sprachanalytische Philosophie, Wittgenstein-Studien Bd. 13, Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag  2007, ISBN 1439-7668, S. 125-136.
  25. Bildung durch Wissen? Stationen einer Diskussion von Nietzsche bis Habermas. In: Andrzej Przylebski u. Gangolf Hübinger (Hg.), Europäische Umwertungen. Nietzsches Wirkung in Deutschland, Polen und Frankreich (Deutsch-Polnisch), Reihe Studien zur Ethik in Ostmitteleuropa, hrsg. von Jan C. Joerden, Bd. 10, Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag 2006, ISBN 3631-559682, S. 123-139 (Deutsch), S. 273-289 (Polnisch).
  26. Von der Unkommunizierbarkeit der Gedanken. Adorno über die Unzulänglichkeit der Sprache (Sobre la imposibilidad de communicar las ideas. Adorno y la inadecuación o las limitaciones del lenguaje). Zusammen mit Xabier Insausti auf Spanisch erschienen in: Mateu Cabot (Hg.), El pensamiento de Th. W. Adorno: balance y perspectivas, Universitat de les Illes Balears, Palma 2007, S. 67-77.
  27. Der Ursprung der Erkenntnis. Paul Natorp, Nicolai Hartmann und Hans-Georg Gadamer über den Sinn und die Bedeutung von Anamnesis (Menon 81b - 84a). Polnische Übersetzung in: Andrzej Przylebski (Hg.), Sprache, Welt, Verstehen, Poznan 2007, S. 93-110.
  28. Die Stimme nackten Lebens. Über Sprache bei Giorgio Agamben. In: Eva Geulen, Kai Kauffmann u. Georg Mein (Hrsg.), Hannah Arendt und Giorgio Agamben: Parallelen, Perspektiven, Kontroversen, München: Fink Verlag 2007, S. 281-292.
  29. Hat die Wissenschaft ihren Lebensnerv verloren? Wissenschaft und Bildung als Grundfragen des Menschen in der Spätphilosophie von Karl Jaspers. In: Andreas Cesana u. Gregory J. Walters (Hg.), Karl Jaspers: Geschichtliche Wirklichkeit mit Blick auf die Grundfragen der Menschheit, Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, S. 181-194.
  30. Artikel "Kunst" in Nietzsche-Lexikon, hrsg. v. Christian Niemeyer, Dramstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, S. 193-194.
  31. Artikel "Romantik" in Nietzsche-Lexikon, hrsg. v. Christian Niemeyer, Wissenschaftliche Buchgesellschaft: Darmstadt 2009, S. 308.
  32. Artikel "Hegel" in Nietzsche-Lexikon, hrsg. v. Christian Niemeyer, Wissenschaftliche Buchgesellschaft: Darmstadt 2009, S. 143-144.
  33. Artikel "Denken" in Nietzsche-Lexikon, hrsg. v. Christian Niemeyer, Wissenschaftliche Buchgesellschaft: Darmstadt 2009, S. 69-70.
  34. Gesetz und Zwang. Über das Verhältnis von Politik und Recht in Hegels ‚Grundlinien der Philosophie des Rechts’, in: Andreas Arndt, Christian Iber u. Günter Kruck (Hgg.), Recht und Ordnung: Staat und Religion in Hegels Rechtsphilosophie, Akademie Verlag Berlin 2009, S. 121-132.
  35. The Homeland of  Language: A Note on Truth and Knowledge in Adorno. In: Gerhard Richter (ed.), Language Without Soil: Adorno and Late Philosophical Modernity, Fordham University Press, New York 2009 (9780823231270), S. 147-156.
  36. Artikel „Nicolai Hartmann“, in: Lester Embree & H.-R. Sepp (Ed.), Handbook of Phenomenological Aesthetics, Springer Verlag Dordrecht (978-90-481-2470-1) 2010, S. 135-136.
  37. Artikel „Hans Georg Gadamer“, in: Lester Embree & H.-R. Sepp (Ed.), Handbook of Phenomenological Aesthetics, Springer Verlag Dordrecht (978-90-481-2470-1) 2010, S. 123-125.
  38. Asymmetrien der Erinnerung: Ricoeur über die Zeitlichkeit des Verstehens, in: Burkhard Liebsch (Hg.), Bezeugte Vergangenheit oder versöhnendes Vergessen, Deutsche Zeitschrift für Philosophie Sonderband 24, Akademie Verlag Berlin 2010, S. 77-89.
  39. Was ist Kultur? Hegel über Bildung und Barbarei, in: Peter Nitschke  (Hg.), Kulturwissenschaften der Moderne. Bd.: Das 19. Jahrhundert, P.  Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt/M. 2011, S.  71-83.
  40. Sphären der Geschichtlichkeit und ihre Kontexte bei Nicolai Hartmann, in: Gerald Hartung, Claudius Strube und Matthias Wunsch (Hg.), Nicolai Hartmann - Von der Systemphilosophie zur Systematischen Philosophie, De Gruyter-Verlag 2012, S. 332-346.
  41. Der vakante Platz des Öffentlichen: Jürgen Habermas mit Hegel und Hannah Arendt gelesen, in: Peter Nitschke u. Mirko Wischke (Hg.), Öffentlichkeit und Demokratie in der Metamorphose, in der Reihe „Aktuelle Probleme moderner Gesellschaften. Contemporary Problems of modern Societies“, Frankfurt/M. P. Lang Verlag 2013, S. 69-85.
  42. Kraftlose Schönheit? Hegel über die Zeitlichkeit des Kunstwerks, in: Andreas Arndt, Günter Kruck und Jure Zovko (Hg.), Gebrochene Schönheit. Studien zu Hegels Ästhetik, Hegel-Jahrbuch Sonderband, Akademie Verlag Berlin 2013, S. 136-146.
  43. Identität durch (europäische) Geschichte?, in: Europa-Räume und Zugehörigkeiten. Politisch-religiöse Vorstellungen und institutionelle Strukturen, hrsg. von Michael Gehler, Peter Müller, Peter Nitschke im Auftrag der Forschergruppe „Europa-Räume“, Olms Verlag Hildesheim 2013, im Erscheinen

Aufsätze und Abhandlungen

  1. Mill, Rawls und die politische Ethik. In: Ästhetik und Kommunikation 23. Jg. (1994), Heft 84, S. 107-110.
  2. Nietzsches Bekanntschaft mit der Romantik in Pforta und ihr widersprüchlicher Einfluß auf sein ethisches Denken. In: Nietzsche-Forschung. Ein Jahrbuch,  Band 1, Berlin 1994, S. 383-393.
  3. Der `Kampf der Moral mit den Grundinstinkten des Lebens`. Über eine Ambivalenz im Perspektivismus Friedrich Nietzsches. Kroatische Übersetzung in: Filozofska Istrazivanja 59. Jg. (1995), Heft 4, S. 673-681.
  4. `Denken, Dichten, Deuten` - Philologie und Philosophie in Nietzsches Werk. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 49 (1995), Heft 4, S. 615-619.
  5. Nähe und Differenz in den Moralphilosophien von Arthur Schopenhauer und Theodor W. Adorno. In: Schopenhauer-Jahrbuch 77. Jg. (1996), S. 181-197.
  6. Das Furchtbare und das Schöne. Hegel und Nietzsche über die Bedeutung der Kunst. In: Hegel-Jahrbuch 1997, Berlin 1998, S. 282-287.
  7. Hans Vaihinger und die `Kantstudien`. In: scientia halensis 5. Jg. (1997), Heft 3, S. 9-10. Erweiterte Fassung in: Ostragehege. Zeitschrift für Literatur und Kunst 4. Jg. (1997), Heft II, S. 71-73.
  8. Moderne Identität. In: Internationale Zeitschrift für Philosophie 5. Jg. (1997), Heft 2, S. 303-311.
  9. Der `Kampf der Moral mit den Grundinstinkten des Lebens`. Über eine Ambivalenz im Perspektivismus Friedrich Nietzsches. In: Weimarer Beiträge 43. Jg. (1997), Heft 3, S. 394-403.
  10. Hans Vaihinger und die `Kant-Studien`. Kroatische Übersetzung in: Filozofska Istrazivanja 70. Jg. (1998), Heft 3, S. 705-708.
  11. `Eminenter Text` und Kunstreligion? In: Hegel-Jahrbuch 1998, Berlin 2000, S. 282-291.
  12. Hegel und Gadamer über die Eigentümlichkeit der Erfahrung von Kunst. Ungarische Übersetzung in: Vulgo II. Jg. (2000), Heft 3: Festschrift für Hans-Georg Gadamer zum Hundertsten, S. 82-90.
  13. Was bedeutet `Andersverstehen`? Zur Kontinuität eines Sachzusammenhanges zwischen H.-G. Gadamer, N. Hartmann und P. Natorp. Kroatische Übersetzung in: Filozofska Istrazivanja 79. Jg. (2000), Heft 4, S. 583-592.
  14. Die Endlichkeit des Verstehens. Das Kunstwerk und seine Erfahrung in Hans-Georg Gadamers Deutung. Russische Übersetzung in: Phänomenologische und hermeneutische Untersuchungen. Hrsg. von der Europäischen humanistischen Universität, Minsk 2001, S. 55-67.
  15. Hermeneutik, Philosophie und Ethik. Russische Übersetzung in: Phänomenologische und hermeneutische Untersuchungen. Hrsg. von der Europäischen humanistischen Universität, Minsk 2001, S. 146-153.
  16. Was ist es wert zu wissen? Friedrich Nietzsches Wissenschaftskritik im Kontext des Problems der Konstitution von Werten. Kroatische Übersetzung in: Filozofska Istrazivanja 83 (2001), No. 4, p. 619-632.
  17. Zwischen Rhetorik und Dialektik. Tendenzen neuerer Forschungsliteratur zur philosophischen Hermeneutik Hans-Georg Gadamers. In:  Philosophischer Literaturanzeiger 54. Bd. (2001), Heft 3, S. 293-309.
  18. Ist es notwendig die Vergangenheit zu verstehen? Nietzsche und Gadamer über die Bedeutung der griechischen Antike für das Selbstverständnis der Moderne. Spanische Übersetzung in: Congreso de Filosofia de la Historia La comprensión del pasado, Plenarbeiträge, Buenos Aires 2002, CD-ROM.
  19. Platon und die Ethik der Interpretation. In: Marburger Forum 2 Jg. (2001), Heft 5 (Internet).
  20. Über die Bedeutung der Sprache für die Philosophie. (On the Significance of Language to Philosophy.) Spanische Übersetzung in: Adef. Revista de Filosofia Vol. XVI (2001) No 2,  S. 159-163.
  21. Ist es notwendig, die Vergangenheit zu verstehen? Friedrich Nietzsche und Hans-Georg Gadamer über das „Rätsel der Wertsetzung“. In: Perspektiven der Philosophie. Neues Jahrbuch Bd. 28 (2002) S. 301-325.
  22. Jenseits der Reflexion? Zu Hegels ursprünglich ethischer Fragestellung und ihrer Revision in der PHÄNOMENOLOGIE DES GEISTES. In: Hegel-Jahrbuch, Berlin 2002, S. 232-238.
  23. Ist es notwendig, die Vergangenheit zu verstehen? Spanische Übersetzung in: Escritos de Filosofia. Academia National de Ciencias, Ano XXI (2002) S. 49-66.
  24. Is it Necessary to understand the Past? In: Formosan Journal of Medical Humanities Vol. 3, Nr. 1 & 2, May 2002, S. 48-61.
  25. Die Politik der Menschenrechte im Zeitalter der Globalisierung. Zur aktuellen Diskussion in der Politischen Philosophie und Rechtsphilosophie. In: Synthesis Philosophica 34 (2002) Heft 2, S. 415-432.
  26. Ist Toleranz eine Tugend? Grenzen und Ambivalenz eines ethischen und politischen Grundbegriffs. In: Logik der Toleranz und des Rechts, Kongress am Internationalen Institut für Geisteswissenschaften der Ural-Universität, Sektionsbeiträge, Yekaterinburg 2002, S. 251-262.
  27. Ist es notwendig die Vergangenheit zu verstehen? Spanische Übersetzung in: biTarte. Revista Cuatrimestral de Humanidades, Ano 9 (2002), No 28, S. 53-72.
  28. Die Wiederkehr der alten Moralphilosophie in der Bioethik. Spanische Übersetzung in: biTarte. Revista Cuatrimestral de Humanidades, Ano 9 (2002), No 27, S. 45-52.
  29. Nietzsche and Neo-Kantianismen: On Gadamer and Philology as an Untimely Reflection. In: New Nietzsche Studies. The Journal of the Nietzsche Society, Volume Five, No. 1 & 2, Spring/Summer 2002, p. 97-112.
  30. Was ist es wert zu wissen? Friedrich Nietzsches Wissenschaftskritik im Kontext des Problems der Konstitution von Werten. In: Synthesis Philosophica 33 (2002) Vol. 1, S. 157-170.
  31. What is Worth Knowing it? In: Formosan Journal of Medical Humanities Vol. 3, Nr. 1 & 2, May 2002, S. 62-72.
  32. Die Politik der Menschenrechte im Zeitalter der Globalisierung. Zur aktuellen Diskussion in der Politischen Philosophie und Rechtsphilosophie. In: Philosophische Rundschau  Bd. 49 (2002) Heft 3, S. 224-244.
  33. Die Kunst der Wissenschaft und die Lüge der Kunst. In: Philosophischer Literaturanzeiger Bd. 55 (2002) Heft 3, S. 269-288.
  34. Neue deutschsprachige Gesamtinterpretationen der Philosophie Nietzsches. In: Nietzsche-Studien 2002, S. 334-349.
  35. Die Sprache der Philosophie. Neue deutschsprachige Interpretationen der Philosophie Adornos. Russische Übersetzung in: Bisnik, hrsg. von der Universität von Dnipopetrovsk 2002, Nr. 8, S. 188-197.
  36. Interview in: Germling. Zeitschrift für Germanistik der Palacky Universität Olomouc, Ausgabe vom Wintersemester 2002, S. 3-7
  37. Was ist es wert zu wissen? Friedrich Nietzsche, Max Weber und Jürgen Habermas über das Verhältnis von Wissen und Werte. In: Phänomenologie und Praktische Philosophie. Jahrbuch der Ukrainischen Phänomenologischen Gesellschaft (Kiew 2003, Kurs Verlag), S. 133-149.
  38. Pacta sunt servanda. Verpflichtung und Wohlergehen in der Vertragstheorie von Thomas Hobbes. In: Acta Universitatis Palackianae Olomoucensis, Facultas Philosophica: Philosophica-Aesthetica 12, Philosophica V (2003), S. 41-54.
  39. Der Verlust jeglicher Handlungsmöglichkeiten. Adorno, Schopenhauer und Plessner über Mitleid, Lachen und Weinen. In: Schopenhauer-Jahrbuch 84. Bd. (2003), S. 41-55.
  40. Hat die Wissenschaft ihren Lebensnerv verloren? Friedrich Nietzsche über die Frage nach dem Wissenswerten. In: Nietzscheforschung. Jahrbuch der Nietzsche-Gesellschaft Bd. 10, Akademie Verlag Berlin 2003, S. 227-244.
  41. Platon und der Historismus. Ein neukantianisches Interpretationsmotiv bei Hans-Georg Gadamer. In: Méthexis. Revista Internacional de Filosofia Antigua XV (2003), S. 125-143.
  42. Der Ursprung des wiedererkennenden Verstehens. Hans-Georg Gadamer über den Sinn und die Bedeutung von Anamnesis. In: Bijdragen, International Journal in Philosophy and Theology 64 (2003), S. 421-442.
  43. Zwischen Anthropologie und Geschichtsphilosophie. Adorno über die Destruktivität menschlicher Spontaneität. Russische Übersetzung in: Über die Natur des Lachens, Akten des V. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für humanistische Tradition in Odessa (Ukraine), Doxa 2003, Bd. 3, S. 106-119.
  44. Gadamer lesen. In: Information Philosophie 31. Jg. (Oktober 2003), Heft 4, S. 40-46.
  45. Das Leiden des Anderen oder die Schuld, überhaupt zu existieren. Zur Moralphilosophie von Arthur Schopenhauer und Theodor W. Adorno. Russische Übersetzung in: Philosophie, Kultur und Leben, hrsg. vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Ukraine, Dnipropetrovsk 2003, S. 232-244.
  46. „Keine Erkenntnis von Dingen.“ In: Zeitschrift für kritische Theorie 9. Jg. (2003) Heft 7, S. 73-88.
  47. Die Zumutung des Möglichen. Zur Ethik der Verantwortung und ihrer Rhetorik bei Hans Jonas. In: Synthesis Philosophica Vol. 18 (2004), Heft 1-2, S. 187-226. Kroatische Übersetzung in: Filozofska Istrazivanja 88. Jg. (2004) Heft 3, S. 625-642; russische Übersetzung in: Topos 2 (16) 2007, S. 70-78.
  48. Über Anspruch und Sinn geschichtsphilosophischer Betrachtungen. Russische Übersetzung in: Philosophisch-anthropologische Studien, Dnepropetrovsk 2004, S. 285-290.
  49. Dass „ihr [...] als Lachende irgendwann einmal alle metaphysische Trösterei zum Teufel schickt“. Nietzsches tragische Weltansicht im Kontext seiner Sprachauffassung. Russische Übersetzung in: Doxa, hrsg. von der Nationalen Universität Odessa 2004, Bd. 5, S. S. 357-365.
  50. Der Ursprung der Erkenntnis. Paul Natorp, Nicolai Hartmann und Hans-Georg Gadamer über den Sinn und die Bedeutung von Anamnesis (MENON 81b - 84a). Russische Übersetzung in: Doxa, hrsg. von der Nationalen Universität Odessa 2004, Bd. 4, S. 179-198.
  51. Zus. mit Howard Williams: Zwischen Widerstandsrecht und starkem Staat. Ein Beitrag zur deutschen Rezeptionsgeschichte von Hobbes. In: Politisches Denken, Jahrbuch 2004 S. 25-42.
  52. Die Institutionen der Freiheit und die Sprache der Politik. Über mögliche Reaktualisierungspotentiale von Hegels Rechtsphilosophie. In: Synthesis Philosophica 19 (2004) Heft 2, S. 395-408.
  53. Nietzsches tragische Weltansicht in Kontext seiner Sprachauffassung. Russische Übersetzung in: Integrative Anthropology (Интегративна антрополог) 2(4) 2004, S. 80-84, International Journal of Medicine and Philosophy. Odessa Medical State University
  54. Adorno über Kultur, Begriffe und Rhetorik. Russische Übersetzung in: Integrative Anthropology (Интегративна антрополог) 1(3) 2004, S. 10-20), International Journal of Medicine and Philosophy. Odessa Medical State University
  55. Die Institutionen der Freiheit und die Sprache der Politik. Über mögliche Reaktualisierungspotentiale von Hegels Rechtsphilosophie. In: Perspektiven der Philosophie. Neues Jahrbuch für Philosophie (2004), Bd. 30, S. 367-387.
  56. ¿Es necesario comprender el pasado? Sobre el significado de la antigüedad griega para la autocomprensión de la modernidad en Nietzsche y Gadamer. In: Revista de Filosofía de la Universidad de Costa Rica, Número 104, VOLUMEN XLI, NÚMERO 104, JULIO-DICIEMBRE 2003, S. 61-72.
  57. Das zerbrechliche Gewebe der Illusionen. Nietzsche über den Ursprung von Kunst und Sprache. Portugisische Übersetzung in: Kriterion. Revista de Filosofia, Departemento de Filosofia da Faculdade de Filosofia e Ciencias Humanas da Universidade Federal de Minas Gerais, Vol. XLVI, Nr. 111 Janeiro a Junho 2005, S. 29-43.
  58. ¿Son necesarias la educación y la formación cultural? Industria cultural, crítica y educación hoy. Auf der Hompage des argentinischen Ministerio de Educación, Ciencia y Tecnología de la Nación Dirección Nacional de Gestión Curricular y Formación Docente Área de Desarrollo Profesional Docente. Seminario Internacional “La escuela media hoy: desafíos, debates y perspectivas” del 5 al 8 de abril de 2005 en Huerta Grande, provincia de Córdoba.
  59. Moderne und Antike. Über Nietzsches Sokrates-Deutung (Russische Übersetzung von O. Korollkova: Coвременность и античностью О толковании Сократа Фридрихом Ницше), in: Doxa. Collectad Scientific Articles on the Philosophy and Philology. I.8. Greek tradition in Modern culture. Odessa. 2005, S. 329-337.
  60. Sein und Sprache. Das Problem der Traditionsaneignung bei Gadamer. In rumänischer Übersetzung von Bogdan Olaru: Symposium. Revista de Stiinte Socio-Umane, Tomul III, Numarul 2 (6) 2005, S. 281-289; erneut erschienen in: Topos Nr. 2 (11) 2005, ISSN 1815-0047, S. 40-48.
  61. Ist Bildung notwendig? in: Synthesis Philosophica, 41 (2006) Vol. 21, S. 103-114.
  62. To the Hermeneutics of Artwork in Hans-Georg Gadamer. Slovenische Übersetzung in: Phainomena, XV (hermenevtika in humanistika II), 55-56 Ljubljana, ISSN 1318-3362, Juni 2006, S. 209-221.
  63. Demokratie und die Politik nackten Lebens. Über geschichtsphilosophische Sprachbetrachtungen bei Giorgio Agamben. In: Synthesis Philosophica 42 (2006) Heft 2, S. 349-359.
  64. Neues Europa? Slowenische Übersetzung in: Nova Revija 297-298 (2007), S. 7-16.
  65. Ist die Bioethik eine Rechtsphilosophie? Slowenische Übersetzung in: Nova Revija 299 (2007), S. 117-126.
  66. Vom Jenseits des Bekannten. Adorno über Darstellung, Sprache und Rhetorik. In: Danish Yearbook of Philosophy Vol. 41 (2006), S. 35-49.
  67. Die Stimme nackten Lebens. Über Sprache, Rede und Name bei Agamben. Spanische Übersetzung in: Quaderno Gris Nr. 8 (2007)

Rezensionen

  1. Dieter Henrich, Ethik zum nuklearen Frieden, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1990. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 39 (1991), Heft. 3, S. 343-344.
  2. Michael Theunissen, Negative Theologie der Zeit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1991. In: Ästhetik & Kommunikation, September 20 (1991), Heft. 77, Heft. 123-126.
  3. Walter Schulz, Grundprobleme der Ethik, Pfullingen: Neske Verlag 1989. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 39 (1991), Heft 12, S. 1408-1410.
  4. Manfred Riedel, Zeitkehre in Deutschland. Wege in das vergessene Land. Berlin: Siedler 1991. In: Ästhetik & Kommunikation 21 (1992), Heft 78, S. 125-127.
  5. Rudolf Makkreel, Dilthey. Philosoph der Geisteswissenschaften Frankfurt/M.: Suhrkamp 1991. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 40 (1992), Heft 1/2, S. 187-189.
  6. Jürgen Habermas, Texte und Kontexte; ders., Erläuterungen zur Diskursethik, Frankfurt/M.: 1992; M. Haller (Hg.), Jürgen Habermas im Gespräch, Zürich: pendo-verlag 1990. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 40 (1992), Heft 5, S. 591-594.
  7. Jacques Derrida, Vom Geist. Heidegger und die Frage, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1992. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 40 (1992), Heft 6, S. 694-696.
  8. Richard Rorty, Kontingenz, Ironie und Solidarität, Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag 1991. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 40 (1992), Heft 9, S. 1090-1092.
  9. Jürgen Habermas, Erläuterungen zur Diskursethik, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1991. In: Zeitschrift für philosophische Forschung Bd. 46 (Juli-September 1992), Heft 3, S. 456-458.
  10. Volker Gerhardt, Nietzsche, München: C. H. Beck 1992. In: Zeitschrift für philosophische Forschung Vol. 49 (1995), Heft 1, S. 145-147.
  11. Charles Taylor, Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1994. In: Ästhetik & Kommunikation 24 (1995), Heft 88, S. 118f.
  12. Adorno als Denker zwischen den Stühlen? G. Schweppenhäuser, M. Wischke und U. Kohlmann im Gespräch über Adornos Vorlesungen zur Moralphilosophie. In: Information Philosophie 26 (1998), Heft 3, S. 56-59.
  13. Hans Joas, Die Entstehung der Werte. Suhrkamp Verlag 1997. In: Philosophischer Literaturanzeiger (1999), Vol. 52, Heft 3, S. 229-234.
  14. Hubert Cancik und Hildegard Cancik-Lindemaier, Friedrich Nietzsche und seine Antike in Deutschland, Verlag J. B. Metzler, Stuttgart.Weimar 1999. In: Philosophischer Literaturanzeiger 53 (2000), Heft 2, S. 230-235.
  15. Christian Möckel, Einführung in die transzendentale Phänomenologie, W. Fink Verlag (UTB), München 1998. In: Philosophischer Literaturanzeiger 54 (2001), Heft 3, S. 218-221.
  16. Günter Mühlpfordt und Günter Schenk in Verbindung mit Regina Meyer und Heinz Schwabe, Der Spirituskreis. Eine Gelehrtengesellschaft in neuhumanistischer Tradition, Bd. 1:1890-1958, Hallescher Verlag 2001, Marburger Forum (Internet), und: Philosophischer Literaturanzeiger 55 (2002), Heft 1, S. 30-35.
  17. Rezensionsessay zu: Günter Figal, Jean Grondin und Dennis J. Schmidt (Hrsg.), Hans-Georg Gadamer zum Hundertsten, J. C. B. Mohr Paul Siebeck Verlag, Tübingen 2000; Ben Vedder, Was ist Hermeneutik? Ein Weg von der Textdeutung zur Interpretation der Wirklichkeit, Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2000; Jean Grondin, Hans-Georg Gadamer. Eine Biographie, J. C. B. Mohr Paul Siebeck Verlag, Tübingen 1999; Kai Hammermeister, Hans-Georg Gadamer, Verlag C. H. Beck, München 1999; Michael Hofer, Nächstenliebe, Freundschaft und Geselligkeit. Verstehen und Anerkennen bei Abel, Gadamer und Schleiermacher, Wilhelm Fink Verlag, München 1998. In: Philosophischer Literaturanzeiger 54. Bd. (2001) Heft 3, S. 293-309.
  18. Neue deutschsprachige Gesamtinterpretationen der Philosophie Nietzsches. In: Nietzsche-Studien 2002, S. 333-349.
  19. Rezensionsessay zu: Günter Seubold (Hg.), „Man ist viel mehr Künstler als man weiß.“ Bilder und Bildner: Werk- und Lebenskunst bei Friedrich Nietzsche, DenkMal Verlag, Reihe NietzscheDenken, Alfter 2001, 298 S.; Renate Reschke, Denkumbrüche mit Nietzsche. Zur anspornenden Verachtung der Zeit, Berlin: Akademie Verlag 2000, 406 S.; Hans Gerald Hödl, Nietzsches frühe Sprachkritik, Wiener Universitätsverlag 1997, 148 S.; Carsten Zelle, Die doppelte Ästhetik der Moderne. Revisionen des Schönen von Boileau bis Nietzsche, Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 1996, 416 S.; Jochen Zwick, Nietzsches Leben als Werk. Ein systematischer Versuch über die Symbolik der Biographie bei Nietzsche, Bielefeld: Aisthesis Verlag 1995, 222 S. In: Philosophischer Literaturanzeiger Bd. 56 (2002) Heft 3, S. 209-227.
  20. Rezensionsessay zu: Otfried Höffe, „Königliche Völker“. Zu Kants kosmopolitischer Rechts- und Friedenstheorie, Frankfurt/M. 2001, Suhrkamp, 281 S.; Wolfgang Kersting, Politik und Recht. Abhandlungen zur politischen Philosophie der Gegenwart und zur neuzeitlichen Rechtsphilosophie, Weilerswist 2000, Velbrück Wissenschaft, 437 S.; Ernst-Wolfgang Böckenförder, Staat, Nation, Europa. Studien zur Staatslehre, Verfassungstheorie und Rechtsphilosophie, Frankfurt/M. 1999, Suhrkamp, 290 S.; Robert Alexy, Recht, Vernunft, Diskurs. Studien zur Rechtsphilosophie, Frankfurt/M. 1995, Suhrkamp, 292 S. In: Philosophische Rundschau Bd. 49 (2002), S. 1-21.
  21. Lorenz Jäger, Adorno. Eine politische Biographie, Deutsche Verlagsanstalt München 2003; Theodor W. Adorno. Kindheit in Amorbach, mit einer biographischen Recherche herausgegeben von Reinhard Pabst, Insel Verlag Frankfurt/M. und Leipzig 2003; Stefan Müller-Doohm, Adorno. Eine Biographie, Suhrkamp Verlag Frankfurt/M. 2003. In: Marburger Forum Jg. 5 (2004), Heft 1 (Internet).
  22. Arno Münster: Ernst Bloch. Eine politische Biographie, PHILO Verlagsgesellschaft, Berlin 2004. In: Marburger Forum Jg. 5 (2004), Heft 4.
  23. Jacques Derrida, Privileg. Vom Recht auf Philosophie I & Mochlos oder Das Auge der Universität. Vom Recht auf Philosophie II, Passagen Verlag Wien 2004. In: Marburger Forum Jg. 6 (2005), Heft 1 (Internet)
  24. Can Liberal Pluralism be Exported? Western Political Theory and Etnic Relations in Eastern Europe, Edited by Will Kymlicka & Magda Opalski, Oxford University Press 2001. In: Kantian Review (2005) vol. 9, p. 164-167.
  25. Philippa Foot, Die Natur des Guten, übersetzt von Michael Reuter, Frankfurt/M. Suhrkamp Verlag 2004. In: Marburger Forum (Internet) Januar (4) Heft 2006/1.
  26. Csaba Olay, Hans-Georg Gadamer, Phänomenologie der ungegenständlichen Zusammenhänge, Königshausen & Neumann: Würzburg 2007, in: Philosophischer Literaturanzeiger 62. Jg. (2009) Heft 2, S. 131-141.

Zum Seitenanfang